• MALAYSIA

    > DIE SAILFISH-HAUPTSTADT

MALAYSIA

Ein Mix aus warmen Strömungen, ruhigen Gewässern und einem dementsprechend hohen Nahrungsangebot lässt jedes Jahr zigtausende von Sailfish´ nach Kuala Rompin ziehen.

Fakt ist: Es gibt weltweit kaum eine zuverlässigere Sail-Angelei als in dieser Region.
In den letzten Jahren enstand übrigens die These, dass erst die in den späten 90ern besonders stark aufgetretene Meeresströmung El Niño, große Schulen von Sails in dieses Gebiet gedrückt hat. Wissenschaftlich belegen konnte das aber bisher niemand und uns ist es ohnehin egal – Hauptsache der Fisch ist da. Und dass er das ist, können wir belegen: Allein in den ersten beiden Jahren konnten mehrere Angler, verteilt auf drei Booten, während jeweils einwöchiger Touren zwischen 160 und knapp 200 Sails anlanden.
Solche Wahnsinnszahlen sind nur möglich, weil auch die malayische Regierung mittlerweile ein umfangreiches Schutzprogramm initiiert hat. Catch & Release ist oberstes Gebot, aber machen Sie sich keine Sorgen – wer Fisch essen möchte, findet vor Ort eines der vielfältigsten maritimen Speiseangebote ganz Asiens.

REISEN NACH MALAYSIA

SAISON: August – Oktober.
ZIELFLUGHAFEN: Kuala Lumpur.
TYPISCHER REISEABLAUF:

Tag 1: Ankunft in Kuala Lumpur, Transfer zum Hotel.
Tag 2: Transfer nach Kuala Rompin.
Tag 3-8: 6 volle Angeltage.
Tag 9: Transfer nach Kuala Lumpur, Abendflug nach Hause. 
Längere Touren sind möglich.

Ab €2700/Person für 6 Angeltage und 7 Übernachtungen.

Im Reisepreis enthalten: 6 Angeltage im Guiding (3 Angler/Boot), 7 Übernachtungen in Bungalows (Doppelzimmer), Vollverpflegung, Transfer von Kuala Lumpur nach Rompin und zurück.

Nicht im Reisepreis enthalten: Internationale Flüge nach Kuala Lumpur, Hotel in Kuala Lumpur, alkoholische Getränke, Trinkgelder (ca. €40/Angler).

BUCHUNGSANFRAGE

DAS ANGELREVIER UND DIE FISCHEREI

Die Konzentration an Sailfish vor Rompin an Malaysias Ostküste ist enorm – möglicherweise im weltweiten Vergleich einzigartig. Vergessen Sie stundenlanges Schleppfischen mit den klassischen Trollingködern, hin und wieder unterbrochen von ein paar Minuten Aktion. In Malaysia versuchen wir die Fische bereits vor dem Angeln aufzuspüren – das Fischen selbst findet immer vom driftenden Boot aus statt. Dadurch ist es möglich leichteres Gerät zu fischen, um den größtmöglichen Nervenkitzel beim Kampf mit diesen schnellen und furiosen Fischen zu erleben.
Die Anfahrtswege zu den Fischgründen sind mit Fahrzeiten von 20 bis 60 Minuten zudem relativ kurz.

Zum Sailfishfang kommen entweder geworfene Popper oder Livebaits zum Einsatz. Normalerweise werden immer beide Methoden von den Anglern an Bord eingesetzt. Fliegenfischen ist ebenso möglich, wird aber meist wenig praktiziert.

Neben den wohl weltweit einzigartig guten Möglichkeiten gezielt auf Sailfish zu angeln, darf rund um Kuala Rompin auch mit einigen anderen Fischarten gerechnet werden. Marlin, Barracuda, Queenfish und Cobia bieten zum Teil kurzweilige Abwechslung und die Möglichkeit den einen oder anderen kampfstarken Bonusfisch zu landen.

BOOTE UND UNTERKUNFT

Wir fischen von langen (ca. 10 Meter), schmalen und schnellen einheimischen Booten. Sie mögen nicht luxuriös aussehen, haben sich aber bestens bewährt und bieten genug Platz für 3-4 Angler sowie der Crew. Die Ruten mit den Livebaits werden am Heck des Bootes positioniert, während ein oder zwei Angler im Bug gleichzeitig mit Kunstködern fischen können. In der Regel sind die Boote mit einer Doppelmotorisierung ausgerüstet, haben große Tanks für Livebaits und die entsprechende elektronische Ausstattung.

Die Unterbringung erfolgt in Bungalows direkt in Hafennähe. Diese sind einfach ausgestattet, aber sauber, mit eigenem Badezimmer und Klimaanlage. Das Restaurant befindet sich ebenfalls direkt am Anleger.

KLIMA UND SAISONZEITEN

Das Klima in Kuala Rompin ist tropisch mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von etwa 27°C und Höchsttemperaturen von bis zu 35°C. Selbst im trockensten Monat (August) kann es kurze Regenschauer geben.

Es gibt zwei Monsunzeiten in Malaysia, den Südwest- und den Nordostmonsun. Der Südwestmonsun (von Mai bis September) hat keinen großen Einfluss auf das Wetter, da Rompin durch die Berge geschützt ist. Es kann aber trotzdem zeitweise starken Wind und kräftige Regenschauer geben.
Der Nordostmonsun beginnt im November und markiert das Ende der Angelsaison. Diese erstreckt sich hauptsächlich von April bis Ende Oktober. August, September und Oktober ist Hauptsaison und in dieser Zeit führen wir unsere Gruppenreisen nach Kuala Rompin durch.

DAS ANGELGERÄT

Dadurch, dass wir kein Schleppfischen auf die Sails betreiben, kann viel leichteres Gerät verwendet werden, was ein Menge Spaß bedeutet. Die Sails sind zwar wahre Kämpfernaturen mit rasanten Fluchten und beeindruckenden Sprungserien, haben aber nicht die Ausdauer und Power eines größeren Marlins. Eine leichtere Popper- oder Bootsrute bestückt mit einer Spinnrolle (z.B. Shimano Stella 10000 oder 14000) oder einer Multi für die Livebaitfischerei.
Für die Lighttacklefischerei auf Spanish Mackerel, Queenfish oder kleinere Trevallies eignen sich leichtere Ruten mit einem Wurfgewicht von etwa 50-100 g und Stationärrollen der Größe 6000.

Popper und Stickbaits zwischen 80 und 100 g (15-20 cm) eignen sich bestens für das Spinnfischen. Bisher haben sich keine Vorlieben für bestimmte Farben herauskristallisiert. Bringen Sie einfach eine kleine Auswahl mit.

Leichtes Gerät zum Fang von Köderfischen ist bereits an Bord vorhanden und steht frei zur Verfügung.

ANREISE

Mit einem internationalen Flug geht es von Europa aus direkt nach Kuala Lumpur. Wir empfehlen die Übernachtung in einem Hotel am Tag der Anreise, um am nächsten Tag gut ausgeruht den etwa 6-stündigen Transfer per Bus zu starten. Sie werden dafür direkt in Ihrem Hotel abgeholt.

VIDEOS

    error: Content is protected !!