• PANAMA

    > DIE TUNA COAST

PANAMA – DIE TUNA COAST

Nachdem Pascal Artieda mehr als zehn Jahre in Ägypten gearbeitet hatte und auf dem Lake Nasser zu einem der führenden Guides in Sachen Nilbarsch wurde, gönnte er sich eine Auszeit. Allerdings legte er sich dazu nicht einfach mit ein paar eisgekühlten Longdrinks für mehrere Wochen in die Hängematte, sondern reiste mehr als sechs Monate quer durch Panama auf der Suche nach einer neuen perfekten Location für eine Lodge. In einem kleinen Örtchen Namens Pedasí überzeugte er einen ortsansässigen Fischer, ihn für einen Tag mit auf das Wasser zu nehmen. Beim Popperfischen rund um die Isla Iguana konnte er auf Anhieb einen enormen Rooster von mehr als 40 Kilo haken und landen. Das war so ziemlich genau der Zeitpunkt als er realisierte, dass er gefunden hatte wonach er suchte. Und der Rest ist Geschichte …

Wir von GetAway Sea Angling hörten durch unseren gemeinsamen ägyptischen Freund Negrashi von Pascal’s Unternehmungen und behielten die weitere Entwicklung von Anfang an ganz genau im Auge. Kurz nachdem Pascal die Lodge fertiggestellt hatte, wurden wir Partner und übernahmen die Buchungen für den überwiegenden Teil des europäischen Marktes. Um die Destination zu unterstützen, produzierten wir die DVD Panamaniacs, die noch heute ein echter Renner unter Salzwasser-Anglern ist. Panama ist und wird möglicherweise noch für eine lange Zeit unsere meistbesuchte Salzwasserdestination bleiben, denn kein anderes Reiseziel besitzt diesen einzigartigen Mix aus großartiger Fischerei und fantastischer Stimmung auf einer erstklassigen Lodge – und das zu einem echten Hammerpreis.

2014 verkaufte Pascal das Anwesen an das Französische Paar Clemence und Pierre-André. Seitdem wohnt er in seinem neu gebauten Haus direkt hinter der Lodge. Während er also immer noch unser Nachbar in Panama ist, werden von nun an Clemence und Pierre-André Sie in Pedasí begrüßen.

REISEN AN DIE TUNA COAST

SAISON: Ganzjährig.
ZIELFLUGHAFEN: Panama City.

TYPISCHER REISEABLAUF:

Tag 1: Ankunft in Panama City, kurzer Transfer zum Airport Hotel.
Tag 2: Transfer an die Tuna Coast (Pedasí).
Tag 3-9: 7 volle Tage in der Lodge, 6 volle Angeltage inklusive (Ein zusätzlicher Angeltag möglich und vor Ort buchbar.).
Tag 10: Transfer nach Panama City und Rückflug nach Hause.
Längere oder kürzere Touren sind möglich.

Ab €2660 ($2900) für 5 Angeltage und 6 Übernachtungen in der Lodge (1 Extraangeltag möglich und vor Ort buchbar).

Im Reisepreis enthalten: 5 Angeltage im Guiding (3 Angler/Boot), 6 Übernachtungen in der Lodge, Vollverpflegung, Transfer von Panama City und zurück.

Nicht im Reisepreis enthalten: Internationale Flüge nach Panama City, Hotelübernachtung am Ankunftstag, Softdrinks und alkoholische Getränke, Trinkgelder (ca. $150/Angler).

BOOKING INQUIRY

DAS ANGELREVIER UND DIE FISCHEREI

Das Angelrevier an der Tuna Coast kann man grob in 3 verschiedene Kategorien einteilen:
Inshore-Popperfischen, Offshore-Popperfischen und Offshore-Jigging.

Wenn Sie mit Poppern oder Stickbaits inshore fischen, dann werfen Sie entweder felsige Strukturen an oder befischen Bereiche entlang der Strände. Die zu erwartenden Fische sind hauptsächlich Rooster und Jack Crevalle sowie einige mögliche Bonusfischarten. Ohne große Unterwasserhindernisse können wir gehakte Fische hier meist etwas mehr laufen lassen und verwenden leichteres Gerät als offshore.

Die Stellen für das Offshore-Popperfischen können zum Teil mehrere Seemeilen draußen im Meer liegen, entweder rund um Inseln oder dort, wo sich der Meeresboden zu Plateaus oder Unterwasserbergen erhebt. Rooster sind auch hier der Zielfisch Nr. 1, aber auch die bösartigen Cubera Snapper – der Hauptgrund warum wir das schwere Poppergeschirr mit zur Tuna Coast bringen. Neben diesen beiden Fischarten kann Ihnen hier draußen so ziemlich alles an den Köder gehen, was Panama zu bieten hat. Wahoos, Haie, Yellowfins, verschiedene Snapperarten, Bluefin Trevallies, Jacks, Grouper, Sailfish, Dorados, Amberjacks und selbst Marline konnten schon gehakt werden. Seien Sie also auf alles gefasst und halten Sie sich fest. Man kann nie wissen, was als nächstes den Popper oder Stickbait attackiert.

An vielen Stellen ist auch das Jigging möglich. Wir befischen diese äußerst nachhaltig und haben daher meist eine sehr konstant gute Fischerei auf Amberjacks, Grouper, verschiedene Snapperarten und vieles mehr.

Neben diesen drei verschiedenen Möglichkeiten der Fischerei, können Sie auch noch Yellowfins offshore jagen. Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, kann eine Woche an der Tuna Coast verdammt schnell vorbei sein.

BOOTE UND UNTERKUNFT

Die Lodge besitzt insgesamt 4 Boote, es fischen aber immer nie mehr als 3 Boote gleichzeitig. Sollte es mal technische Probleme bei einem Boot geben, steht immer sofort ein Ersatz bereit. Es stehen zwei TwinVee 26‘ Powercatamarane und zwei Caribepro 25‘ Centerkonsolenboote zur Verfügung. Alle sind komplett für die Sportfischerei ausgestattet und werden durch eine Doppelmotorisierung (SUZUKI Viertakter) angetrieben. Jedes Boot besitzt UKW Funk, GPS, Echolot, einen Livewell sowie Tuna Tubes. Die Guides arbeiten bereits seit der Eröffnung der Lodge im Jahre 2006 mit uns zusammen und sind mit Sicherheit die erfahrensten an der gesamten Tuna Coast.

Die Lodge liegt nur ein kleines Stück außerhalb von Pedasí, etwa 5 Stunden mit dem Transferbus von Panama City entfernt. Insgesamt gibt es 4 Zimmer, jedes mit eigenem Badezimmer und Klimaanlage. Zentrum der Anlage bildet ein Swimmingpool und direkt daneben ein gesonderter Essbereich mit der Bar und der Küche, welche für ihr exzellentes Essen bekannt ist.

KLIMA UND SAISONZEITEN

In Panama herrscht tropisches Klima mit Tagestemperaturen im Mittel von 27-28°C und Höchsttemperaturen von knapp über 30°C. Die Wassertemperatur liegt ganzjährig zwischen 28 und 29°C. Die Trockenzeit beginnt im Dezember und endet im Mai, aber die Angelsaison ist ganzjährig.

Unsere Gruppentouren finden hauptsächlich von Januar bis April oder von Oktober bis November statt. Das scheint die Zeit zu sein, in der die meisten Angler dem kalten Klima in Europa zu entfliehen versuchen, aber die Tuna Coast bietet auch ganzjährig gute Angelmöglichkeiten.

DAS ANGELGERÄT

Wir empfehlen eine hochwertige Popperrute mit einem Wurfgewicht von etwa 150-180 g in Längen zwischen 7‘6“ und 8 Fuß, welche so ziemlich alle Angelmethoden mit Poppern und Stickbaits abdeckt. Es gibt mittlerweile eine Menge guter Ruten auf dem Markt. Seit einiger Zeit bevorzugen wir 3-teilige Modelle, welche bedeutend leichter in größeren Koffern oder Reisetaschen zu transportieren sind. So erspart man sich das sperrige Rutenrohr und zusätzliche Kosten für das Gepäck.

Bei den Rollen sind Spinnrollen wie Shimanos Stella 14000XG (oder 10000SW) die besten Größen für Panama. Sollte es speziell auf die größeren Thunfische gehen, so raten wir doch eher zu den 18000er Modellen mit größerer Schnurfassung und stärkeren Bremsen. Wir empfehlen die Verwendung von Schnüren der Klasse 80-100 lbs. Mit dünneren Schnüren wirft man zwar prinzipiell etwas weiter, hat aber auch leider mehr Abrisse zu beklagen.

Zum Lighttacklefischen sind Stationärrollen der 6000er Größe bestens geeignet in Kombination mit leichteren Popperruten mit einem Wurfgewicht von bis zu 100 g.

Für das Jigging benutzen wir spezielle kurze Jigruten mit einem empfohlenen Jiggewicht von bis zu 300 g in Kombination mit einer Shimano Stella oder Twin Power 8000PG. Für mehr Schnurfassungsvermögen verwenden wir 14000er Spulen, welche locker mehr als 250 m Schnüre der Klasse PE6-8 fassen.

Pierre-André betreibt in der Lodge einen kleinen Tackleshop. Sollte mal etwas fehlen oder der eine oder andere Köder verloren gegangen sein, dann ist auf jeden Fall für Ersatz gesorgt. Wir empfehlen allerdings, dass Sie sich selbst eine gute Auswahl mitbringen. Gute Popper sind z.B. Heru Cubera, Dumbell Pop (L), Orion Fraser Pop sowie Sebile Splasher 190 um nur einige zu nennen. Gern beraten wir Sie hierzu persönlich.

Hinweis: Hochwertiges Leihgerät ist vor Ort vorhanden. Lassen Sie es uns einfach vor Reiseantritt wissen und wir sorgen dafür, dass Ihr Leihgerät für Sie bereit steht.

ANREISE

Nach einem langem Überseeflug erreichen Sie Panama City für gewöhnlich am späten Nachmittag. Der Transfer nach Pedasí dauert in etwa 5-6 Stunden mit dem Bus und wir empfehlen die Übernachtung in einem Hotel an Ihrem Ankunftstag. Die Buchung dafür übernehmen wir gern.
Am nächsten Morgen werden Sie dann so gegen 9:00 Uhr im Hotel abgeholt und nachdem Sie den morgendlichen Berufsverkehr in Panama City hinter sich gelassen haben, ist es eigentlich eine ganz entspannte Fahrt nur unterbrochen von gelegentlichen Stopps, um sich mal kurz die Beine zu vertreten oder etwas zu essen.
Am frühen Nachmittag erreichen Sie Pedasí und haben genug Zeit für ein kühles Bier, ein entspanntes Bad im Pool und natürlich um das Angelgerät für die nächsten Tage vorzubereiten.

VIDEOS